36

Hypo: Arsenovic wendet sich an Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft

Hans Arsenovic  wendet sich nun an die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft und fordert Ermittlungen gegen die Vorstände und Aufsichtsräte der Hypo Alpe Adria Bank International AG.

Ich beantrage, Ermittlungen in jede Richtung, insbesondere wegen der §§ 153, 156, 159 StGB zur Durchführung eines Strafverfahrens einzuleiten, mich vom jeweiligen Verfahrensstand zu verständigen und zur Hauptverhandlung zu laden.

Unter den “Verdächtigen”, die angeführt werden, finden sich u.a. der jetzige Vorstand Alexander Picker, sowie bekannte Bankgrößen wie Liebscher, Scholten oder auch Wala, der zuletzt in Sachen Pensionszahlungen der OENB in den Medien stand.

Arsenovic will sich auch privat an einem etwaigen Verfahren beteiligen:

Ich schließe mich einem einzuleitenden Strafverfahren mit einem Betrag von vorweg pauschal mit EUR 2.000,00 an und behalte mir die Ausdehnung dieses Betrages ausdrücklich vor.

In seiner Sachverhaltsbekanntgabe schreibt Arsenovic ausführlich über die seiner Meinung nach erfolgte Insolvenzverschleppung und führt aus, dass die Insolvenzordnung auch für die Hypo zu gelten habe.

Die Sachverhaltsbekanntgabe findet Ihr hier.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>